Olinda



14. - 16. Dez. 2012

Nach der Ankunft in Recife direkt mit dem Taxi nach Olinda. Wir erkunden der Vorzüge von Brasilien (offene Menschen, Meer & Strand, eiskaltes Bier, Caipirinha) und verbringen das erste Wochenende unter Palmen im Brasilianischen Sommer.

Pipa



16. - 18. Dez. 2012

Wir reisen mit dem öffentlichen Bus nach 'Abroa de Lima' und von dort weiter nach Pipa. Die 'Praia do Golfinhos' ist optimal für's geniessen des ruhigen Strandlebens.

Barra do Cunhau



18. - 20. Dez. 2012

Nur wenige Kilometer Luftlinie südlich liegt Barra do Cunhau welches am besten über hoprige Strassen und per (Manpower)Fähre erreichbar ist. Nicht sehr belebt zur Vor-Weihnachtszeit aber herrlich zum relaxen und für luftigen Wassersport.

Pipa



21. - 24. Dez. 2012

Zurück in Pipa. Die Weihnachtsferien haben begonnen und Pipa hat sich gefüllt. Intensives Abendprogramm führt zur Reduktion der Tagesaktivitäten. Pipa ist auch mit vielen Leuten noch ein sympatisches Nest.

Natal



24. - 25. Dez. 2012

Wir reisen nach 'Ponta Negra' in Natal um Weihnachten im Ausgangs- und Strandstadtteil zu feiern. Das Fest ist nicht gerade besinnlich ;-)

Canoa Quebrada



25. - 29. Dez. 2012

Im traumhaften Stranddorf Canoa Quebrada wird das Leben genossen. Der feinsandige Strand lädt zum baden und verweilen in den diversen Beachbars ein. Die roten Felsen bieten mit den Gleitschirmen, Kites, und dem türkisen Wasser eine gute Kulisse.

`Lua cheia` (Vollmond) Party @ Freedom - Reggae Beach Bar

Cumbuco



29.12 - 05.01.2012

Silvester verbringen wir im Ort Cumbuco, 25km oberhalb von Fortaleza. Der Wind ist gut, Kiten kann man sowol im Meer wie auch auf diversen Lagunen in der Nähe.

Jericocoara



05.01 - 14.01.2012

Der Wüstenort Jericocoara, versteck hinter Sanddünen, ist ein Mekka für Kitesurfer und Chiller. Gemütlicher kann ein Ort nicht sein, ein echtes Paradis!

Auch ausserhalb der Haupt-Wind-Saison haben wir jeden Tag zwischen 25 un 35 Knoten Wind.

Fast jeden Tag machen wir einen Downwind Trip, längste Distanz ist von Jeri nach Tatajuba (22km).